Pfingsten in Westernohe

#PiW16-17


Trotz mäßig warmen Temperaturen und stark durchwachsenem Wetter sind wir überaus glücklich aus dem Pfingstwochenende in Westernohe zurückgekehrt!
Eine Lagerrallye, das Tauschspiel „Appel und Ei“, ein Mörderspiel, ein wenig Jugger und viele Lagerfeuerlieder waren nur die Ergänzung zum Programm, das in Pfingsten an vielen Stationen und Events zu finden war: Geocaching, Stufenprogramme, internationales Essen, der Austausch mit anderen Stämmen, sowie die abendlichen Höhepunkte bei der Tribüne – Konzert, Gottesdienst und Campfire – all das machte mal wieder ein rundum spaßiges Wochenende aus und hat bei allen Teilnehmern große Vorfreude auf das kommende Sommerlager geweckt.

Leiterwochenende

Leiterwochenende-10Eigentlich sollte es ja in die Pfalz gehen. Doch als das schöne Haus uns doch noch abgesagt hatte, war es bereits zu spät, um noch anderswo eine Hütte zu ergattern. Das sollte jedoch unser Leiterwochenende über Himmelfahrt nicht verhindern und so belagerte kurzentschlossen die gesamte Leiterrunde die Darmstädter Pfadfinder-WG.

Dank des BDKJ-Darmstadt konnten wir die Räumlichkeiten der katholischen Jugendzentrale nutzen, um die geplanten Themen in produktiven Räumlichkeiten auszuarbeiten.
Es wurden Ideen entwickelt, geplant und diskutiert über gemeinsame Werte, Richtlinien, Fahrten & Lager, Gruppenstunden, Pfadfinderstufen, Stammesstruktur und Aktionen.

Mit Lasertag und Miramar gab es auch einen passenden Ausgleich für die rauchenden Köpfe, sodass sich die Leiterrunde nun mit frischen Gedanken und noch engerem Zusammenhalt in die Planung von Fahrten, Aktionen und Gruppenstunden stürzen kann.

Lieber Bernhard, Danke für die finanzielle Unterstützung für dieses tolle Wochenende!

 

Himmelfahrtgottesdienst

Himmelfahrt - Birte

Dieses Jahr haben wir den Himmelfahrtgottesdienst etwas anders mitgestaltet. Da der Gottesdienst zu Himmelfahrt seit vielen Jahren von Bernd und Pfr. a.D. Hechler gehalten wurde, Bernd nun aber nicht mehr das Amt unseres Kuraten begleitet und unser neues Kuratenteam, Inge Gärtner und Martin Kleespieß schon von der kath. Gemeinde eingebunden waren, haben wir einfach selbst den Gottesdienst mitgestaltet – nunja zumindest Psalm, Lesung und Predigt wurden von uns vorgetragen.

Doch wie wir als Pfadfinder nunmal eher die tatkräftigen sind, haben wir wieder Bänke und Stühle zur Ruine auf dem Heiligenberg gefahren. Diesmal aufgestockt um einige Bänke aus unserem Bestand, denn noch immer wächst die Gemeinde, die diesen Gottesdienst besucht von Jahr zu Jahr, sodass das Gemäuer der Ruine schon längst nicht mehr alle Besucher beherbergen kann. Wir freuen uns darüber und wünschen den Getauften alles Gute für ihren Lebensweg!

Neue Gruppenleiter der Gruppe Alligator

Birte+NeusSeit einigen Monaten leitet nun Neus als Co-Leiterin gemeinsam mit Johannes die Gruppe Alligator. Da Johannes aufgrund seines Studiums nun keine Gruppenstunden mehr leiten kann, muss er die Leitung leider abgeben.

Wir freuen uns daher, dass Neus nun schon einige Erfahrung mit den Alligatoren und die Alligatoren mit ihr sammeln konnte und sie nun Johannes als Leiter gut ablösen kann.
Dabei ist sie aber nicht alleine. Bis Birte im September nach Neuseeland geht, wird sie Neus bei der Leitung tatkräftig unterstützen.

Wir danken Johannes für seinen vollen Einsatz als Leiter der Gruppe und freuen uns auf seine Nachfolgerinnen!

Hüttenspaß im Westerwald

Ungleichheiten

Die schönen Dreieckshütten in Molzhain wurden schon vor genau drei Jahren für gut befunden, daher sind wir wieder in den Westerwald gefahren. Dort konnten die Kinder Stationen bewältigen, im Wildpark Bad Marienberg viel weiches Fell streicheln und von Lamas bespuckt werden, die tollen Spielmöglichkeiten nutzen und das Wochenende mit Einwegkameras festhalten – wir sind gespannt, was da noch raus kommt. Die Kobras haben uns am Samstag mit einem leckeren Drei-Gänge-Menü bekocht und sich damit wahrlich ihr Merit Badge Cooking verdient.

 

Technisches Upgrade für unseren neuen

IMG_5213

Nachdem wir ihn nun seit einem Monat unser Eigen nennen dürfen, haben wir dem neuen Stammesbus ein technisches Upgrade verpasst: Dank einer großzügigen Spende von Herrn Steinmetz ist unser Bus nun mit einem neuen Autoradio ausgestattet. Dieses ist mit USB, AUX, HDMI und Bluetooth mit allen wünschenswerten Schnittstellen ausgestattet und überzeugt darüber hinaus durch eine Freisprechanlage, eine Rückfahrkamera und vor allem durch die Unterstützung von Apple CarPlay und Android Auto, durch die alle Apps des privaten Telefons verwendet werden können, die im Auto Sinn ergeben.
Uns war das wichtig, da nun jeder, der den Bus ausleiht, aktuelles Kartenmaterial direkt vom Smartphone aus verwenden kann und der Bus somit auch in 10 Jahren technisch noch nicht abgehängt ist.

Schließlich hoffen wir, dass er uns genauso lange begleiten wird, wie unser alter, geliebter Stammesbus, den wir mit seinen 19 Jahren Laufzeit nun an den Stammesvorstand der Seeheimer Pfadfinder abgegeben haben.

Adventsversprechen

versprechen-1

Eine solch große Versprechensfeier hatten wir schon lange nicht mehr: Auf der Adventsfahrt sorgte ein letztes Pfadfinderversprechen dafür, dass nun die gesamte Gruppe Kobra in der Pfadfinderstufe angekommen ist. Doch die Gruppe Alligator ließ nicht auf sich warten und rückte direkt in die freigewordene Jungpfadfinderstufe nach: 8 blaue Halstücher durften wir verteilen. Auch ein Wölflingsversprechen hat nicht gefehlt und somit ist der Stamm wieder recht bunt um den Hals. Ohnehin waren wieder viele jüngere Teilnehmer auf dieser Fahrt und so scheinen unsere Nachwuchssorgen endlich der Vergangenheit anzugehören. Die Gruppe Alligator und die Gruppe Gecko sind voll dabei.
Ebenso die Puma-Rover: Marcus, Max und Pascal haben zum ersten Mal die Fahrtenleitung übernommen und konnten mit einer tollen Rallye, vielen Spielen im Freien, einem interaktiven Wortgottesdienst (den Marcus selbst mit Pfr. Martin Kleespies gestaltet hat), allerhand Programm am Bunten Abend, guter Küche und einer wundervollen Pfadfinderhochzeit überzeugen.

 

Nikolausbesuche

Nikolaus-1Neben den Familienbesuchen, die wir jedes Jahr am 5.12. und 6.12. anbieten, haben wir dieses Jahr auch den Geflüchteten in der Linde und im Balkhäuser Tal eine kleine Freude bereitet. Zwar brachten wir den Bewohnern der beiden Unterkünfte nur kleine Schokoladennikoläuse, doch die Begeisterung über den Besuch von Sankt Nikolaus und Knecht Ruprecht war dennoch sehr groß. Eine Traube begeisterter Kinder leitete das Niko-Team durch die Gänge der Linde und achtete solidarisch darauf, dass auch jedes Kind, das gerade nicht da war etwas abbekam. Besonders freute uns, dass auch das ein oder andere Foto mit dem Nikolaus nach Damaskus zu Angehörigen gesendet wurde und die Aktion damit auch ein wenig Freude über unsere Grenzen hinaus verbreiten konnte.

Download Flyer

Mehr Aktuelles zum Thema Geflüchtete finden Sie auf der Website des Helferkreises Asyl:
helferkreis-asyl-sj.de

Neuer Stammesvorstand

Am vergangenen Wochenende gab es nicht nur wieder einmal den Kunsthandwerkermarkt in Seeheim, bei dem viele PfadfinderInnen dankenswerterweise tatkräftig angepackt haben, nein es fand auch eine außerordentliche Stammesversammlung am Samstag Abend statt.

Bei dieser wurden den 50 Gästen, bestehend aus PfadfinderInnen und Eltern Bilder bei leckerer Pizza vom Sommerlager präsentiert und einige Anekdoten erzählt. Dadurch konnten die Eltern und neuren Kinder Einblicke in das Stammesleben gewinnen und die Leiterrunde kennenlernen.

IMG_9025Doch auch eine Wahl des Stammesvorstands stand an diesem Abend an, denn Victor Ott musste sein Amt als Stammesvorstand aufgeben, da er zwecks Studium nach Norddeutschland gezogen ist.
Einstimmig wurde sein Nachfolger gewählt – Andreas Hoer, der vor Victor bereits eine Amtszeit von drei Jahren dem Stamm vorstand, tritt nun eine zweite Amtszeit an.

Wir freuen uns sehr über die Wahl unseres neuen alten Stammesvorstandes, der nun zusammen mit Lukas Rabenau den Stamm leiten wird und wir danken Victor Ott herzlich für seinen engagierten und tatkräftigen Einsatz in den letzten anderthalb Jahren!

 

Sommerlager 2015 – Normandie

Sommerlager 2015-13

Das Sommerlager in verlinkte Stichworte zusammengefasst:

Sehr lange Fahrt, Omaha Beach, D-Day Memorial, Bunkeranlagen von Azeville, Versunkene Kriegsartefakte, Projection Mapping am Baum in Bayeux, Stadtrallye in Caen, Zoo, Soldatenfriedhof, Lagerolympiade, Hikes, Teppichmuseum Bayeux, viele Pfadfinderversprechen, Eisbauer, Begegnungen mit VCP Stamm nebenan, gemeinsames Singen am Lagerfeuer, Versprechensfeier bei Gewitter im Bunker, Sonne, Regen, u.v.m.