Sommerlager im Allgäu

Rückblick auf knappe zwei Wochen Sommerlager:
See abgelassen, Zeltplatzwechsel, Wellengang, Strömungsschwimmen, sehr wechselhaftes Wetter, Lager unter Wasser, Turnhalle, helfende Hände, Bergbauern, Treckerfahrten, Käse, Jagdtrachten, Hunde, Kühe, Hirsche, Spanferkel, Pilzesammeln, Nebel, Gipfel über dem Nebel, Stallübernachtungen, kaltes und heißes Badewasser, Survival, Fackeln, Schlösser, Bergbahnen, Lagerfeuer – genug Gründe, keine Langeweile aufkommen zu lassen.

Bilder sagen mehr als Worte – Geschichten gibt’s von den Teilnehmern!

Einen herzlichen Dank an die freiwillige Feuerwehr Petersthal für die Notunterkunft in der Turnhalle, als unser Lager abgesoffen ist. Ebenso an Bernhard für das Sponsoring des Zeltplatzes, an den Mohrenwirt für Tische und Bänke, sowie an alle weiteren Helfer, Nachkommenden, Leiter und Teilnehmer, ohne die das Lager nicht das selbe gewesen wäre!


Bilder

Lukas R

Stammesvorstand