Sommerlager 2023

Da wir schon länger kein Sommerlager mehr in der Nähe unserer schönen Heimat hatten, hat es uns dieses Jahr nach Neustadt an der Weinstraße verschlagen. Der dort ansässige Pfadfinderstamm hat uns nicht nur nett aufgenommen, sondern uns auch einen super ausgestatteten Zeltplatz zur Verfügung gestellt. 

Neben Spielwiesen, einer fest gemauerten Küche und Terrassen für jede Gruppe hatten wir ein Amphitheater für abendliche Singrunden. Besagte Runden haben dabei für viel Spaß und gelegentlich sogar annehmbaren Gesang gesorgt (Trotz Wildschweinen in der Nähe haben wir nie welche gesehen, inwieweit das mit unserem Gesang zu tun hatte muss jeder selbst entscheiden). 

Zu den Highlights des Programms gehörten mit Sicherheit sowohl der Besuch beim Holidaypark, als auch die Wanderung zum Hambacher Schloss und der Gruppentag. Aber auch der Rally Tag, den die Gruppe Wolf organisiert hat, wird jedem in Erinnerung bleiben (Team Luft war natürlich am besten). 

Honorable Mentions gehen weiterhin raus an das Gefrierfach, welches neben der Abkühlung auch für Scherze und nicht ganz dafür vorgesehene Dinge genutzt wurde. Auch zu erwähnen ist der Poker Abend, bei dem sicher niemandem Glücksspiel nähergebracht wurde und die Wasserrutsche, die für die ein oder andere Verletzung gesorgt hat. 

Aber wenn Ihr mehr wissen wollt fragt doch einfach jemand der dabei war, mein Platz hier ist begrenzt und es gibt viel zu erzählen. Wir freuen uns jetzt schon auf ein mindestens genauso gutes Lager im nächsten Jahr! 

Bilder

Himmelfahrtsgottesdienst

Wie jedes Jahr, seit erstmaligem stattfinden, haben wir auch dieses Jahr mit dem Aufbau und der Durchführung des Ökumenischen Himmelfahrtsgottesdienst geholfen. Dieser hat, wie gewohnt, bei der Klosterruine auf dem Heiligenberg stattgefunden und wir konnten uns dieses Jahr besonders über fünf Taufen freuen.

Der Gottesdienst war nicht nur mit gutem Wetter, sondern auch mit vielen Gästen gesegnet. Dies führte zu einem unvergesslichen Erlebnis unter freiem Himmel, welches mit Musik des Bläserchors Oberbeerbach begleitet wurde.

Märzfahrt 2023

Stolz können wir verlauten lassen, dass mit dem 24. bis 26.03. in diesem Jahr die Märzfahrt tatsächlich zur Abwechslung im März stattgefunden hat. Selbst wir waren davon überrascht!

Ziel war diesmal das Pfadfinderzentrum Lilienwald bei Karben, welches sich vor allem dadurch auszeichnet, dass jede Gruppe ein eigenes kleines Häuschen beziehen kann. Zusätzlich ist die umliegende Umgebung mit Natur und Feldern malerisch schön, was, zumindest vom Haus her gute Grundvoraussetzungen für eine gute Fahrt sind.

Und gut wurde die Fahrt auch definitiv: Neben kulinarischen Hochgenüssen wie Gorgonzola Risotto (mit komischerweise vielen Resten, wobei ich es persönlich mochte) hat uns auch das Wetter unvergessene Regenstunden beschert.

Doch beginnen wir am Anfang, die Anfahrt war ereignislos, aber direkt nach dem Abendessen ging es in einen rasanten Spieleabend, bei welchem man mit genug Glück Säfte und Snacks gewinnen konnte. Diese zusätzliche Stärkung wurde auch wichtig, als am Samstag während der Rallye sich alle Pforten des Himmels öffneten und uns ins Haus zurück fliehen ließen. Wir haben uns jedoch nicht einschüchtern lassen und sind mit Regenjacken erneut zur Tat geschritten, sodass selbst der Regen, eingeschüchtert von unserer guten Laune, sich verzogen hat. Einen Bus aus dem Schlamm gezogen später gab es besagtes Risotto und es ging schon zur Versprechensfeier mit unvergesslichen Roverversprechen und anschließendem bunten Abend.

Als Highlight haben wir am Sonntag noch den Hessenpark besucht, welcher trotz erneutem Regen interessant war zu erkunden. Und wie oft isst man schon versteckt im obersten Geschoss eines Museums zu Mittag? Zum Glück haben wir alle genug Matsch an unseren Schuhen und Klamotten mitgebracht um uns, Eltern und die Waschmaschine nochmal an die Fahrt zu erinnern!

Vielen Dank an Alicia, Kathi und Malena für diese Fahrt!

Bilder

Leiterfahrt

Da Leiter leider auch nicht unfehlbar sind ist es auch für uns nötig, Probleme und das weitere Vorgehen im Stamm zu erörtern und diskutieren. Und hierzu bietet sich nichts besser an als eine kleine Leiterfahrt.

Getroffen haben wir uns am Freitagabend den 03.02. nach der Arbeit und mussten uns bis Sonntagabend 05.02. gegenseitig aushalten. Damit dies auch mit ein bisschen Abenteuer verbunden war, haben wir uns mit dem Forsthaus Fasanerie Darmstadt eine weit entfernte und absolut unbekannte Gegend ausgesucht.

Neben hitzigen Debatten, lustigen (und vor allem lehrreichen!) Spielen und natürlich gutem Essen (wir danken allen, da alle an der Küche beteiligt waren) haben wir auch die nahegelegene Stadt erkundet.

Gerüstet mit den hieraus neu gewonnen Erkenntnissen und noch mehr Elan kann die nächste Fahrt jetzt kommen!