4000 Halstücher in Westernohe

Über das Pfingstwochenende vom 6. Juni bis 9. Juni sind wir nach Westernohe zum DPSG Bundeszentrum gefahren. Uns taten es ungefähr 4000 andere Halstuchträger gleich. Darunter auch ein äußerst netter polnischer Stamm, der mit uns zusammen ein Lager aufgeschlagen hat. Mal kochten wir deutsche Gerichte, mal sie polnische, mal spielten wir deutsche Lieder am Lagerfeuer, mal sie polnische, mal wir amerikanische, mal sie amerikanische mit polnischem Text. Ein sehr bereicherndes Zusammentreffen, was sich irgendwann vielleicht mal wiederholen mag.

Die Organisation des Pfingstlagers hatte aber selbst viel Programm, sodass es für uns auch außerhalb des eigenen Lagers einiges zu entdecken gab. Im internationalen Dorf sind wir am Sonntag allerlei Gerichte unterschiedlichster Nationen probieren gewesen – unter anderem bolivianische Erdnusscreme oder französische Auberginen-Dips.
Aber es wurden auch diverse Workshops zu pfadfinderischen Themen angeboten, es gab ein Konzert am Samstag Abend und am Sonntag Abend einen Gottesdienst mit anschließendem Campfire, bei dem unsere Angela mit dem Lied „What shall we do with the drunken sailor“ auf der Bühne überzeugte.

Bei über 30° und knallender Sonne war es uns aber ebenso vergönnt, den ein oder anderen Programmpunkt sausen zu lassen uns uns stattdessen im Lager die Zeit mit Wasserschlachten zu vertreiben.


Bilder

Himmelfahrtgottesdienst

Wie auch schon die vergangenen Jahre hielten dieses Jahr zu Christi Himmelfahrt unser Kurat Bernd Sandner, sowie Pfr. i.R. Gerhard Hechler den ökumenischen Taufgottesdienst zur Jugenheimer Kirchruine auf dem Heiligenberg.
Dabei durften drei Kinder die Taufe durch Gerhard Hechler empfangen. Unter anderem deswegen war die Gottesdienstgemeinde wieder einmal so umfangreich, dass die Bänke, die wir in die Ruine brachten, nicht für alle Gäste reichten und einige wieder seitlich der Ruine stehen mussten.
Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst durch den Balkhäuser Bläserchor.


Bilder

Aktion „Saubere Flur“

Alljährlich führen die Pfadfinder die „Aktion saubere Flur“ durch, die auch in diesem Jahr wieder im Schuldorf Bergstraße ihren Abschluss fand.
Normalerweise lassen sich die Termine der Jugendorganisation und unserer Schule sehr gut vereinbaren, so dass durch die Aktionen „saubere Flur“ und „sauberhafter Schulweg“ eine Reinigung der Wegführung von der Straßenbahnhaltestelle „Ludwigstraße“ bis zum Schuldorf sowie des gesamten Schulgeländes zeitnah geschehen kann.
In diesem Jahr liegen, aufgrund veränderter Zeitpläne (Feiertage – und somit Zeltlager – finden später statt; Abitur-Prüfungen und spätere Ferien bestimmen den Schulkalender, …), die beiden Termine zeitlich auseinander, was der guten Idee und ihrer Umsetzung jedoch keinen Abbruch tut.
Und so sammelten wieder etliche Scouts verschiedener Altersstufen mehrere Säcke Unrat links und rechts der L 3103, der größtenteils aus Party- oder Verpackungsmüll bestand.
Unschönes Highlight war der Fund einer wilden Müll-Deponie, direkt neben der Fußgängerbrücke zum Schulgelände.
Die politische Gemeinde-Seeheim unterstützt auch in diesem Jahr die Aktion dadurch, dass Mitarbeiter des Bauhofs die gesammelten Hinterlassenschaften wieder abholen.


Bilder

Gruppenteilung „Eidechse“

Nach einem Elternabend am 06.03. wurde gemeinsam mit den Eltern entschieden, die Gruppe Eidechse aufgrund Ihrer großen Anzahl an Gruppenkindern aufzuteilen.
Zwei Rover, Johannes Hemmer und Matthias Wicker, erklärten sich bereit und leiten nun jeweils mit einem der „alten“ Gruppenleiter zusammen.


Daraus sind folgende Gruppen entstanden:

Gruppe Alligator
Treffpunkt: Dienstag, 17-18 Uhr
Leiter: Philipp Wicker, Johannes Hemmer

Gruppe Gecko
Treffpunkt: Freitag, 17-18 Uhr
Leiter: Julia Schwind, Matthias Wicker

Kunsthandwerkermarkt 2014 Jugenheim

Dieses Wochenende war es wieder soweit. Der Kunsthandwerkermarkt öffnete seine Türen in der Bürgerhalle in Jugenheim. Hier gab es wieder eine große Auswahl an verschiedensten Dingen: von selbstgemachten Mützen und Utensilien, über feinste Papierkunst, bishin zu edlen Holzanfertigungen.

Um den Ausstellern und Besuchern ein schönes Wochenende zu bescheren, boten wir Kuchen, Kaffe, Wiener Würstchen und andere Getränke an.

Wir danken allen Helfern sowie den Veranstaltern des Marktes und hoffen für die nächsten Jahre darauf, neben dem Seeheimer Herbstmarkt weiterhin den Frühlingsmarkt in Jugenheim bewirten zu können.


Bilder

Märzfahrt 2014

Wir schreiben den 9. März 2014. Es ist warm. Die Sonne brennt trotz der frühen Jahreszeit. Der kühle Wind streicht durchs Haar. 30 Pfadfinder aus Jugenheim fegen aus den Fluren des Jägerhauseses den Dreck der Profile ihrer Wanderschuhe, der bezeugt, dass hier am Wochenende im Binger Wald einiges erlebt wurde: Die Kinder haben Burgen erobert, Aufgaben gemeistert, etliche Kilometer bestritten und einiges über die Pfadfinderei und ihren Gründer Baden-Powell erfahren. Nachts konnte man Gesichter in den Bäumen entlang des Steckenschäferklamm erkennen. Spaß kam nicht zu kurz, ebenso auch nicht ernsthaftes Besinnen auf die religiösen Wurzeln der DPSG, dank Bernd Sandner, der vor der Versprechensfeier einen Wortgottesdienst zu den Leitsprüchen der Pfadfinderbewegung gestaltete.


Bilder

Gruppenleiter Puma

Neuer Gruppenleiter der Pumas

Seitdem Lukas Traup seit Sommer 2013 aufgrund eines Weltwärt Jahres in der Dominikanischen Republik ist, hat sich Maurice Dieter bereit erklärt die Gruppe als Co-Leiter mitzuleiten.
Durch sein Engagement war es nun soweit, dass er an dieser Märzfahrt im Jägershaus im Binger Wald sein Leiterversprechen in feierlicher Zeremonie ablegte.

Neuer Stammesvorstand

Auf der Stammesversammlung wurde ein neuer Stammesvorstand gewählt. Andreas Hoer beendete nach drei Jahren seine Tätigkeit als StaVo und wurde ehrenvoll abgelöst durch den hochmotivieren Victor Ott, der nun mit Lukas Rabenau und Bernd Sandner den Vorstand des Stammes „Ulrich von Münzenberg“ stellt.